Samstag, den 08. Februar 2014 um 19:03 Uhr

SPD-Fraktion für Fortbestand der KITA Ehrenberg

Autorin:  Annett Kügler
Artikel bewerten
(12 Bewertungen)

In ihrer Sitzung am Mittwoch hat sich der Vorstand der SPD-Fraktion im Altenburger Stadtrat nochmals intensiv mit dem aktuellen Sachstand zum Kindergarten in Ehrenberg befasst. Seit Herbst 2013 stand das Thema regelmäßig auf den Tagesordnungen der Fraktionssitzungen.

 

Bereits im Anschluss an die öffentliche Veranstaltung am 21.10.2013 in der Ehrenberger Mehrzweckhalle waren sich die teilnehmenden Fraktionsmitglieder Dr. Nikolaus Dorsch und Torsten Rist einig, dass man für den Ortsteil Ehrenberg eine tragfähige Lösung für den Kindergarten finden muss. Dem Engagement, u.a. allen voran der Elternvertretung, des Ortschaftsrates von Ehrenberg und des Oberbürgermeisters ist es zu verdanken, dass nun ein Lösungsvorschlag auf dem Tisch liegt und der bisherige Betreiber, das evangelisch-lutherische Magdalenenstift, sich zur weiteren Betreibung der Kindertagesstätte in Ehrenberg bereit erklärte.

Nun liegt es, wie bereits im Oktober 2013 angekündigt, am Altenburger Stadtrat. „Die SPD-Fraktion im Altenburger Stadtrat wird die Aktivitäten des Oberbürgermeisters und des Ortschaftsrates von Ehrenberg unterstützen", so der Fraktionsvorsitzende Dr. Nikolaus Dorsch und verweist dabei noch einmal auf seine Ausführungen am 21.10.2013 in Ehrenberg. „Dass dies nicht ohne eine Erhöhung der finanziellen Unterstützung an den Betreiber geht, ist uns klar", sagt Wilfried Präger, ehrenamtlicher Beigeordneter der Stadt Altenburg. Und Torsten Rist ergänzt: „Damit bringt die Stadt Altenburg zum Ausdruck, dass dies eine Entscheidung für die weitere Entwicklung der Stadt und ihrer ländlichen Gebiete ist. Schließlich wollen wir in Ehrenberg Eigenheimstandorte erschließen und das Umfeld so attraktiv wie möglich für junge Familien gestalten."

 

SPD-Fraktionsvorstand